Friedenspark, Köln-Südtadt

New Generation Advertising

In der Nähe der Kranhäuser am Kölner befindet sich dieser bereits im Jahr 1914 angelegte Stadtpark. Zentraler Mittelpunkt ist das Fort I des ehemaligen Kölner Festungsringes. 1927 wurde eine 15 Meter hohe Säule mit einem Adler aufstellt, die Inschrift lautet Numero oppressis mente invictis (der Vielzahl unterlegen, im Geiste unbesiegt) und erinnert an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten.

Unmittelbar an das Fort I angrenzend befindet sich seit wenigen Jahre ein Bauspielplatz für Kinder, der zum Jugendzentrum gehörende „Bauspielplatz Friedenspark“. Davor befand sich dort ein verfallener, alter Spielplatz, der uns auch schon mal als Fotolocation gedient hatte. Weiter Südlich gibt es dann diverse Grünflächen und Reste der Befestigungsmauer, die einen schönen Hintergrund für Fotos abgeben.

.

previous arrow
next arrow
Slider
(Fotos im Februar 2020 aufgenommen, weitere Fotos folgen noch)
.

Und hier finden Sie den Friedenspark:
.

.
Parkmöglichkeiten gibt es in den umliegenden Straße (Oberlänger Wall, Alteburger Straße) sowie im Parkhaus unter den Kranhäuser, für die Anfahrt mit der KVB bietet sich die Haltestelle „Schönhauser Straße“ (Linie 16) an.