Startseite

Wie ist Nachtschuss entstanden?

Im Jahr 2010 wurden im Rahmen der Fotocommunity mehrere Wochenendtouren unternommen. An einem verlängerten Wochenende in der Hansestadt Hamburg wurde viel Wert auf die Gebäude am Elbstand und natürlich auf die weltberühmten Landungsbrücken im Stadtteil St. Pauli gelegt. Bei den Landungsbrücken handelt es sich um Schiffsanleger, die ersten wurden bereits im Jahr 1839 errichtet. Im 2010 Juni war dann im August die Bundeshauptstadt Berlin dran. Hier sind in drei Nächten viele schöne Fotos entstanden. Neben dem Brandenburger Tor und dem Berliner Dom sind natürlich auch viele Aufnahmen vom Reichstagsgebäude entstanden. Auch der Berliner Dom am Lustgarten, auf der Museuminsel geleben, war ein beliebtes Fotomotiv.

previous arrow
next arrow
Slider
.

Diese beiden Touren waren im Endeffekt der Auslöser für das Projekt Nachtschuss, welches offiziell Anfang 2012 gestartet wurde und bis Ende 2018 von WO-Advanced.de, dem Vorgänger von WebLIb Cologne geführt wurde. Aktuell, Anfang des Jahres 2020, wird das Projekt wiederaufgelebt, die Homepage neugestaltet und auch nach und nach wieder Ausflüge in verschiedene Städte unternommen, um hochwertige Nachtaufnahmen zu erstellen.

Die Nutzung der Bilder zu privaten Zwecken ist kostenfrei!

Wir bieten die Bilder aber auch zu verschiedenen Preisen an, sofern diese gewerblich genutzt werden sollen. Dann ist auch die Originalauflösung für alle Fotos verfügbar, bei Panoramen kann dieses auch schon mal mehr als 50 Megapixel sein. Bei Interesse für gewerbliche Verwendung bitte eine eMail an info@nachtschuss.de.